20. Erntedank- und Markttag im Heimatmuseum Rambin,

 

der am Sonnabend,

dem 29. September 2018 stattfand.

 

Mit fast 400 Gästen hat am 29. September der Förderverein Heimatmuseum Rambin e.V. auf der Wiese und in der Scheune des Museums Rambin das Erntedankfest gefeiert. Ca. 150  Besucher  haben mit Frau Pastorin Nemitz zu Beginn des Festes mit einem Erntedank-Gottesdienst für die  Früchte in Wald und Flur feierlich gedankt, die Gott auch in diesem Jahr wachsen ließ. Frau Pastorin hat in ihrer Predigt den Fleiß des Landvolkes gewürdigt, das in einem witterungsbedingt schwierigen Jahr auf Rügen die Bedingungen für eine gute Ernte geschaffen hat. Mit einer Auswahl von Früchten haben fleißige Mitglieder und Freunde  des Vereins Saal und Altar geschmückt. Herr Prof. Dr. Heun hat bei seiner Begrüßung der Gäste und zur Eröffnung des 21. Erntedank-und Markttages auf die Prachtexemplare der Futterrüben und Kartoffeln des Hofes Werner Jeske hingewiesen und auf  weitere Höhepunkte des Festes. Dazu gehörten die Darbietungen der KITA "Uns Kinnerhus" aus Rambin und der Halbtagsgrundschule Samtens, die in der rappelvollen Festscheune mit viel Beifall belohnt wurden. Dort befand sich ein weiteres Schmuckstück des Festes ― die wundervollen Bilder der drei Frauen aus der "Kleinen Künstlerstube", Frau Ingrid Lehmann, Frau Iris Schwerin-Kaulicke und Frau Doreen Bewersdorf, die großen Anklang fanden. Die Frauen haben sich bereits für ein Backofengespräch in Rambin im Juni 2018 verpflichtet. Viele Gäste haben die Präsentation der Projektgruppe "Wolle" von der  Freien Umweltschule Dreschvitz erlebt. Die Spinnfrauen aus Stralsund haben das Projekt mit ihrer Kunst, aus Wolle einen feinen Faden zu spinnen, vervollständigt. Auch unsere Pastorin hat sich hier mit Erfolg versucht. So viel frisch gemahlenes Dinkelmehl wurde noch auf keinem Erntefest in Rambin von Herrn Christian Thiede angeboten, die Nachfrage war groß.

Für die Kinder wurde vieles geboten, am wohlsten fühlten sie sich im Strohhaufen. Viele ließen sich ihr Gesicht farblich verschönern. An den Marktständen wurden Keramik und anderes Kunstwerk,  Met, Honig und Marmeladen angeboten, aus dem Lehmbackofen des Vereins frisch gebackenes Brot. Fleißige Männer und Frauen der Familie Zielske sorgten wie immer für selbst gebackenen Kuchen und Kaffee. Ein großes  und vielseitiges Angebot an Essen und Trinken hielten die "Piraten" bis in die späte Nacht beim "Danz up de Däl" bereit. Sie haben übrigens viel zum Gelingen des Festes beigetragen wie auch die zahlreichen und oft mühevollen Initiativen und Leistungen vieler Mitglieder des Vereins, trotz  der personellen Krise des Vereins im Frühjahr 2018. Sie hat allerdings dazu geführt,  dass Getreidedreschen und die Funktion des Horizontalsägegatters noch nicht demonstriert werden konnten. Aber der Förderverein arbeitet daran.

 

Wolfgang Heun, Rambin

 

 

 

 

 

 

111. Backtag

 

Am Freitag, dem 24. Oktober 2014,

 

wird ab 15 Uhr der Lehmofen des Heimatmuseums Rambin angeheizt und wir laden hiermit zum einhundertundelften Backtag an/unter die Arndt - Buche ein.

 

Ab 17 Uhr werden die Brote und der Kuchen in den vorgeheizten Ofen geschoben.

 

Ebenfalls ab 17 Uhr wird zum Backofen-Gespräch mit Sebastian Lau, Bergen eingeladen:

 

„Zauberei und Spuk – Aberglaube im Spiegel von Volkserzählungen“

 

Das Museum ist in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

 

Mit freundlichen Grüßen G.Jeske, Förderverein

110. Backtag

 

Am Freitag, dem 26. September 2014,

 

wird ab 15 Uhr der Lehmofen des Heimatmuseums Rambin angeheizt und wir laden hiermit zum einhundertundzehnten Backtag an/unter die Arndt - Buche ein.

 

Ab 17 Uhr werden die Brote und der Kuchen in den vorgeheizten Ofen geschoben.

 

Ebenfalls ab 17 Uhr wird zum Backofen-Gespräch mit

Sandra Pixberg, Altefähr, eingeladen:

 

„Johann Gottlieb Picht – Zur Aufhebung der Leibeigenschaft in Gingst 1774"

 

Das Museum ist in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

 

Mit freundlichen Grüßen G.Jeske, Förderverein

 

109. Backtag

 

Am Freitag, dem 29. August2014,

 

wird ab 15 Uhr der Lehmofen des Heimatmuseums Rambin angeheizt und wir laden hiermit zum einhundertundneunten Backtag an/unter die Arndt - Buche ein.

 

Ab 17 Uhr werden die Brote und der Kuchen in den vorgeheizten Ofen geschoben.

 

Ebenfalls ab 17 Uhr wird zum Backofen-Gespräch und zum Diavortrag mit Herrn Rico Nestmann, Dranske, unter der

 

Überschrift:

„Die Vogelwelt der Ostseeküste"

 

eingeladen.

Das Museum ist in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

G.Jeske,

Förderverein

 

 

 

108. Backtag

 

Am Freitag, dem 25. Juli 2014,

wird ab 15 Uhr der Lehmofen des Heimatmuseums Rambin angeheizt und wir laden hiermit zum einhundertundachten Backtag an/unter die Arndt - Buche ein.

 

Ab 17 Uhr werden die Brote und der Kuchen in den vorgeheizten Ofen geschoben.

 

Ebenfalls ab 17 Uhr wird zum Backofen-Gespräch mit Herrn Frank Biederstedt vom Stadtarchiv Sassnitz eingeladen.

 

Thema:

„Zur Geschichte der Fotografie auf Rügen“

 

Das Museum ist in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

 

Im Anschluß ist ab 21.30

wiedermal das Feuerspektakel der

 

"Pyromantiker"

 

bei freiem Eintritt auf dem Museumshof zu erleben.

 

Für Spenden wird danach der Hut herumgehen.

 

Mit freundlichen Grüßen G.Jeske, Förderverein

 

 

107. Backtag

 

Am Freitag, dem 27. Juni 2014,

wird ab 15 Uhr der Lehmofen des Heimatmuseums Rambin angeheizt und wir laden hiermit zum einhundertundsiebenten Backtag an/unter die Arndt - Buche ein.

 

Ab 17 Uhr werden die Brote und der Kuchen in den vorgeheizten Ofen geschoben.

 

Ebenfalls ab 17 Uhr wird zum Backofen-Gespräch

mit Herrn Dr. Manfred Möller, APV Samtens eingeladen.

 

Thema:

„Die Landwirtschaft der APV – Gegenwart und Zukunft"

 

Das Museum ist in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

Mit freundlichen Grüßen G.Jeske, Förderverein

 

 

106. Backtag

 

Am Freitag, dem 30. Mai 2014,

wird ab 15 Uhr der Lehmofen des Heimatmuseums Rambin angeheizt und wir laden hiermit zum einhundertundsechsten Backtag an/unter die Arndt - Buche ein.

 

Ab 17 Uhr werden die Brote und der Kuchen in den vorgeheizten Ofen geschoben.

Ebenfalls ab 17 Uhr wird zum Backofen-Gespräch

mit Herrn Kurt Rudnik, Bergen eingeladen.

 

Thema:
„Wespen, Hummeln, Insekten – Was haben sie uns zu sagen ?“

 

Das Museum ist in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

 

 


104. Backtag

Am Freitag, dem 27. September 2013,

laden wir zum
einhundertundvierten Backtag an/unter die Arndt - Buche ein.

Ab 17 Uhr wird zum Backofen-Gespräch

mit Herrn Frank Biederstedt aus Sassnitz,
zu seinem Vortrag „Wohnen in der Stubnitz“ eingeladen.

Anschließend gibt es wieder die frischen Lehmofenbrote.
Das Museum ist in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

 

101. Backtag

 

Am Freitag,

dem 28. Juni 2013, wird ab 15 Uhr 

der Lehmofen des Heimatmuseums Rambin angeheizt

und wir laden hiermit zum 

einhundertundersten Backtag

an/unter die Arndt - Buche ein.